Staatlich anerkannte
Beratungsstelle für
Schwangere und ihre Partner

Oxfordstr. 17

53111 Bonn

Tel.: 0228 93 19 90 80
Fax.: 0228 62 96 52 3
Email: bonn@donumvitae.org

 

Beratung Bonn
Telefonisch erreichen Sie uns
Mo - Fr 9 - 16 Uhr
oder über den Anrufbeantworter

Termine nach Vereinbarung

Offene Sprechstunde
(ohne Termin):
Do 16 - 18 Uhr

 So finden Sie uns 
 


Beratung Hennef
Wippenhohner Str. 16
(Interkult)
53773 Hennef

Tel.: 0228 93 19 90 80
Email: bonn@donumvitae.org

Di 9 - 13 Uhr
Termine nach Vereinbarung

 So finden Sie uns 
 


 Unser Flyer 
 


Link zum Spendenformular


Link zum Mitgliedsformular

Pränataldiagnostik

Beratung und Begleitung vor, während und nach vorgeburtlichen Untersuch-
ungen.

Sie wollen alles für die Gesundheit Ihres Kindes tun. Ihre Ärztin / Ihr Arzt bietet Ihnen im Rahmen der Schwangerenvorsorge verschiedene Untersuchungen an. Sie werden dabei z.B. über Ultraschalluntersuchungen, Bluttests, die Fruchtwasser- untersuchung und Behandlungsmöglichkeiten informiert.

Vor der Auswahl der diagnostischen Verfahren wird Ihre Ärztin / Ihr Arzt ausführlich mit Ihnen darüber sprechen. Danach bleiben jedoch oft noch persönliche Unsicherheiten und Fragen.

Mit Ihren Fragen müssen Sie nicht alleine bleiben.

 

Was erwartet mich vor der Pränataldiagnostik?

Ihre Ärztin/Ihr Arzt hat Ihnen weitere Untersuchungen zur Abklärung des Gesundheitszustandes Ihres Kindes vorgeschlagen. Sie fragen sich:

  • Will ich genauere Informationen haben?
  • Welches Risiko bin ich /sind wir mit der Untersuchung bereit einzugehen?
  • Wenn mein Kind wirklich sehr krank oder sogar behindert sein könnte, was
    kann ich tun, an wen kann ich mich wenden?

 

Während Sie auf das Ergebnis warten, sind Sie nicht allein. Wir bieten Ihnen Gespräche und Begleitung in dieser für Sie belastenden Situation an.

 

Nach der Diagnostik

Sie haben von Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt erfahren, dass Ihr ungeborenes Kind krank oder behindert ist. Möglicherweise empfinden Sie nun Angst, Enttäuschung, Wut und Trauer und fragen sich:

  • Kann ich und kann mein Partner dieses Kind so annehmen?
  • Wer wird mich/uns in dieser Situation verstehen und unterstützen?
  • Wie viel Zeit habe ich, eine Entscheidung zu treffen?
  • Welche Hilfen gibt es?

 

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Entscheidungen!

 

Wir bieten Ihnen Beratung und Begleitung bei der Entscheidung über Fortsetzung oder Abbruch der Schwangerschaft an.

Nach der Entscheidung für das Kind unterstützen wir Sie

  • bei der Verarbeitung von Angst und Trauer
  • beim Aufbau von Kontakten zu ähnlich betroffenen Familien
  • bei der Suche und Kontaktaufnahme von Selbsthilfegruppen
  • bei der Vermittlung von gesetzlichen und praktischen Hilfen
  • bei der Vorbereitung auf die Geburt
  • bei der Vorbereitung auf die Bewältigung des Alltags

 

Nach der Entscheidung für den Abbruch (nach medizinischer Indikation) begleiten wir Sie

  • während Ihrer Wartezeit vor dem Eingriff im Krankenhaus
  • beim Abschiednehmen von Ihrem Kind
  • bei der Trauer um Ihr Kind
  • bei der Entwicklung neuer Perspektiven für Ihr eigenes Leben

 

Um Ihnen in dieser Situation und darüber hinaus umfassend helfen zu können, arbeiten wir eng zusammen mit

  • niedergelassenen Gynäkologinnen/Gynäkologen
  • Pränataldiagnostikern/-innen
  • Krankenhäusern
  • Hebammen
  • Humangenetischen Instituten
  • Behindertenverbänden und -einrichtungen
  • Frühförderstellen
  • Selbsthilfegruppen

 

Die Beratung ist vertraulich und kostenlos.

 

Sie können umgehend einen Termin direkt mit uns oder über Ihre Frauenärztin / Ihren Frauenarzt vereinbaren.