Staatlich anerkannte
Beratungsstelle für
Schwangere und ihre Partner

Oxfordstr. 17

53111 Bonn

Tel.: 0228 93 19 90 80
Fax.: 0228 62 96 52 3
Email: bonn@donumvitae.org

 

Beratung Bonn
Telefonisch erreichen Sie uns
Mo - Fr 9 - 16 Uhr
oder über den Anrufbeantworter

Termine nach Vereinbarung

Offene Sprechstunde
(ohne Termin):
Do 16 - 18 Uhr

 So finden Sie uns 
 


Beratung Hennef
Wippenhohner Str. 16
(Interkult)
53773 Hennef

Tel.: 0228 93 19 90 80
Email: bonn@donumvitae.org

Di 9 - 13 Uhr
Termine nach Vereinbarung

 So finden Sie uns 
 


 Unser Flyer 
 


Link zum Spendenformular


Link zum Mitgliedsformular

Konfliktberatung

Schwanger... und jetzt?

Für die meisten Frauen und ihre Partner ist dies ein Grund zur Freude. Eine Schwangerschaft kann jedoch auch Erschrecken, Zukunftsangst, Sorge und Not auslösen. Sie können sich beraten lassen allein, gemeinsam mit dem Partner oder einer Person Ihres Vertrauens.

  • Wie kann ein Leben mit dem Kind aussehen?
  • Wo finden wir Hilfe?


Eine Schwangerschaft löst auch bei Männern unterschiedliche Gefühle aus.

  • Möchte ich jetzt schon Vater werden?
  • Lässt meine finanzielle Situation das zu?

Eine klare Haltung des Mannes kann die Partnerin unterstützen.


Jede Schwangerschaftskonfliktberatung dient dem Schutz des ungeborenen Lebens. Dem fühlen wir uns verpflichtet, aber wir wollen auch Ihnen in Ihrer persönlichen Situation Schutz durch mehr Informationen und Hilfen geben. Wir suchen mit Ihnen nach indivudellen Möglichkeiten. Wir informieren Sie auch über verschiedene Methoden und den Ablauf eines Schwangerschaftsabbruchs, wenn Sie dazu Fragen haben.

Sie entscheiden selbst!

Wir unterstützen Sie dabei, eine eigenverantwortliche Entscheidung zu treffen.

Egal wie Sie sich entscheiden, wir beraten und begleiten Sie auf Wunsch auch danach.

Jede Beratung ist kostenlos. Wir beraten unabhängig von Ihrer Nationalität und Religionszugehörigkeit. Wir unterliegen der Schweigepflicht.

 
Beratungsschein

Unsere Beraterinnen stellen Ihnen nach Abschluss der Beratung auf Wunsch den gesetzlich vorgeschriebenen Beratungsschein mit Namen und Datum aus. In dieser Bescheinigung wird festgehalten, dass eine Beratung nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen stattgefunden hat.

Sie können sich auf Wunsch auch ohne Nennung Ihres Namens anonym beraten lassen. Die Bescheinigung wird in diesem Fall von einer mitarbeitenden Person der Beratungsstelle ausgefüllt, die nicht das Gespräch geführt hat. Bitte teilen Sie uns Ihren Wunsch nach anonymer Beratung bei der Terminvereinbarung mit.